Freude mit Pferden von Anfang an

Projekt Pferdeoase Pusteblume

Viele Pferde leiden unter dem zu hohen Leistungsdruck und können den Anforderungen und Vorstellungen vieler Pferdebesitzer nicht gerecht werden. Oft haben sie schon eine lange Leidensgeschichte hinter sich, wenn sie dann letztendlich aussortiert oder an einen ruhigen Platz abgegegen werden, oder noch verkauft werden. Da Pferde meist ihr Leben lang für den Menschen gearbeitet haben, sei es im Sport oder Freizeitbereich, kam mein ursprünglicher Gedanke ihnen ein Gnadenbrot zu geben, bei den Pferden nicht gut an. Die Tatsache einfach abgestellt zu werden, ist auch für Pferde nicht ausreichend. Über zehn Jahre hinweg sammelte ich mir  Wissen und Erfahrung auf ganzheitlicher Ebene an, um sie zu trainieren, zu fördern und gesundheitlich stabil zu halten. Ein ständiges Beobachten, "Zuhören" und reflektieren des Pferdeverhaltens ist Voraussetzung, um den Pferden eine artgerechte und wesensgerechte Haltung zu bieten. Da jedes Pferd einzigartig ist, müssen die Bedürfnisse nicht nur seiner Rasse, sondern auch seines Wesens abgestimmt werden. Unsere Pferde stammen aus dem Galopp- und Springsport, Freizeitbereich und aus anderen Reitschulen. Jedes Pferd, das den Weg zu uns gefunden hat, macht sich mittlerweile mit viel Geduld die Mühe, den Menschen beim Reitenlernen zu unterstützen. Die Pferde erreichen bei uns ein überdurchschnittlich hohes Alter und sind auch dann noch sehr leistungsbereit und arbeitswillig. So lernen Pferd und Mensch gemeinsam Werte wie Achtsamkeit, Respekt und Wertschätzung zu leben.

Hottehü-Kurs

Viele Themen rund ums Pferd finden nicht genügend Beachtung im Reitunterricht. Doch die Gesundheit der Pferde sollte bei jeder Reitschule an erster Stelle stehen. Daher führt es uns Sonntag nachmittag hinter die Kulissen des Reiterhofes, wo wir unser Wissen rund um Pferdehaltung, Pflege, Gesundheit und Training vertiefen und eine Pflegebeteiligung immer mehr in den Fokus rückt.

Bodenarbeitskurs

Eine gute Verständigung mit dem Pferd ist das A und O fürs Reiten und generell beim Umgang mit dem Pferd. Bei der Bodenarbeit konzentrieren wir uns ganz auf unsere Körpersprache und nehmen wahr, wie das Pferd auf uns reagiert und welche Übungen den Pferden gut tun. Unser Vertrauen zu den Tieren und das Selbstvertrauen zu uns wächst und bringt sowohl uns, als auch die Pferde besser ins Gleichgewicht.